Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.


Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Elder Uchtdorf u. US-Senator Hatch (links) im Bundeskanzleramt in Berlin. 

 

Die Bundeskanzlerin hat uns herzlich empfangen und ihre Gedanken über die Dinge, die Deutschland zur Zeit bewegen, mit Bedacht und sehr anschaulich geäußert", sagte Elder Uchtdorf. 


Am Freitag, dem 6. Juli 2018, empfing die Bundeskanzlerin Angela Merkel den US-Senator Orrin Hatch im Bundeskanzleramt in Berlin zu einem Gespräch über Fragen der aktuellen Weltsituation. Senator Hatch wurde von Elder Dieter F. Uchtdorf vom Kollegium der Zwölf Apostel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage begleitet. Der Name der Kirche die gemeinhin oftmals irrtümlich als Mormonenkirche bezeichnet wird lautet offiziell: 

Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.


Neuer Ansatz für humanitäre Probleme auf der Welt.

 

 

Apostel Elder Jeffrey R. Holland fordert als führender Vertreter einer weltweiten Glaubensgemeinschaft mehr geistige und emotionale Unterstützung für die Entrechteten und Bedrückten auf der Welt.


Am Royal Institute of International Affairs im Chatham House in London rief Elder Jeffrey R. Holland vom Kollegium der Zwölf Apostel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage regierungsunabhängige Organisationen, Regierungen und Glaubensgemeinschaften auf, ihre Bemühungen um Flüchtlinge und Binnenflüchtlinge, die ja mitsamt ihren Familien eine Krise durchleben, neu auszurichten.



Ein guter Zuhörer beachtet fünf Punkte.

Durch aufmerksames Zuhören finden Sie heraus, wie Sie sich der geistigen und zeitlichen Bedürfnisse anderer so annehmen können, wie der Erretter es täte.

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat einen neuen Ansatz angekündigt, der ab Januar 2020 an die Stelle der derzeitigen Aktivitätenprogramme für Kinder und Jugendliche tritt. 


QUICK LINKS:     __________________________________________________________________________________________________________________

WEITERE BEITRÄGE:   ____________________________________________________________________________________________________________

Die Offenbarung aus dem Jahr 1978 - ein Segen für mich und meine Familie.

Living Legends beenden Tournee durch Deutschland und die Schweiz

LDS Charities -

Zentrum Los Rosales

Töchter im Bund


Elder Uchtdorf überreicht Bundespräsident Gauck per-sönliche Familiengeschichte

Präsident Eyring: 

Fürchten Sie sich nicht,

Gutes zu tun 

Die Kirche ist jetzt Körperschaft des öffentlichen Rechts

Die Hoffnung einer Mutter



Mitglieder der Kirche Jesu Christi in aller Welt



Die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage - hegen keinerlei Zweifel daran, dass sie Christen sind.

 

Sie beten Gott, den ewigen Vater, im Namen Jesu Christi an. Als Joseph Smith gefragt wurde, woran ein Mitglied der Kirche Jesu Christi glaubt, stellte er Christus in den Mittelpunkt: „Die wesentlichen Grundsätze unserer Religion sind das Zeugnis der Apostel und Propheten über Jesus Christus, dass er gestorben ist, begraben wurde und am dritten Tag wieder auferstanden und dann in den Himmel aufgefahren ist; und alles andere, was mit unserer Religion zu tun hat, ist nur eine Beigabe dazu.“  

 

Das heutige Kollegium der Zwölf Apostel bekräftigt dieses Zeugnis mit den Worten, dass „Jesus der lebendige Christus ist, der unsterbliche Sohn Gottes. … Sein Weg ist der Pfad, der zu Glück hier auf der Erde und zu ewigem Leben im Jenseits führt.“ Apostel und Propheten führen heute die Kirche Jesus Christi. Präsident Russel M. Nelson ist heute der Präsident und Prophet der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.


Ein Tempel der Kirche Jesu Christi - Mormonen in Deutschland
Warum die Kirche Jesu Christi Tempel auch in Deutschland baut.

Da der Vater im Himmel seine Kinder liebt, lässt er sie dieses irdische Leben nicht ohne Führung und Anleitung durchlaufen. 

Er hat uns neben den Heiligen Schriften Propheten und Apostel 

gegeben die uns den Rat Gottes mitteilen.

 

Die Lehren unseres himmlischen Vaters sind nicht die gewöhnlichen, vorhersehbaren Nullachtfünfzehn-Ratschläge, die man sich in Form eines Taschenbuchs in der nächsten Buchhandlung holen kann. Sie sind die Weisheit eines allmächtigen, allwissenden himmlischen Wesens, das seine Kinder liebt. Gottes Wort birgt das Geheimnis aller Zeitalter: den Schlüssel zum Glücklichsein in diesem Leben und in der künftigen Welt.


DIE Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bauT Tempel


Nach der Zurückweisung und dem Tod der Apostel Jesu gab es viele Jahrhunderte lang keinen Tempel mehr auf der Erde. Als das Evangelium Jesu Christi Anfang des 19. Jahrhunderts wiederhergestellt wurde, gebot der Herr seinem Volk abermals, Tempel zu bauen (siehe LuB 88:119; siehe auch Abschnitt 95). Die ersten Tempel der wiederhergestellten Kirche wurden in Ohio, Illinois und schließlich in Utah gebaut. Heute hat die Kirche 160 Tempel in der ganzen Welt in Betrieb. Ungeachtet des Ortes oder der Epoche sind Tempel die heiligsten Orte auf der Erde – Orte, an denen Erde und Himmel zusammentreffen und wo wir uns dem Vater im Himmel und Jesus Christus nahe fühlen. 

 

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat bisher weltweit über 160 Tempel gebaut. Familien können im Tempel aneinander gesiegelt werden und damit in Ewigkeit über den Tod hinaus für immer vereint sein.




weitere Links:


Jährliche Generalkonferenzen: April und Oktober


Botschaft von der Ersten Präsidentschaft:


Nachrichten der Kirche:



Gemeindehaus-Suche:


weitere Medien:


Länderwebseiten: