Wo finde ich Mitglieder in Deutschland?


Gottesdienst:


 

Wo finde ich ein Gemeindehaus?

Hier finden Sie ein Gemeindehaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.

 

Kann ich meine Familie mitbringen?

Sie können gerne Ihre Familie mitbringen. Einige unserer Mitglieder kommen jede Woche allein zur Kirche, jedoch werden Sie viele Familien in der Kirche antreffen. 



Besucher sind willkommen.


Es ist uns klar, dass Sie vielleicht ein paar Bedenken haben. Vielleicht glauben Sie, dass Sie hier fehl am Platz sein könnten oder dass Sie irgendetwas tun oder sagen müssten, das Ihnen unangenehm ist. Wir glauben, dass wir Ihre Bedenken ausräumen können. Wo findet man Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Deutschland? Gibt es Mitglieder in Deutschland? In Deutschland gibt es mehr als 40.000 Mitglieder die in ca. 180 Gemeinden organisiert sind. Der offizielle Name der Kirche ist Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Die Mitglieder dieser christlichen Kirche stammen aus ganz unterschiedlichen Lebensumständen, doch uns alle vereint unser Glauben an Jesus Christus - den Sohn Gottes der Erlöser und Erretter der Welt. Weltweit gibt es mehr als 16 Mio. Mitglieder wobei der größere Teil der Mitglieder dieser weltweiten Kirche außerhalb der Vereinigten Staaten lebt.


Was erwartet Sie in einer Gemeinde der Kirche?


Wir singen Lieder (Gesangbücher sind vor Ort vorhanden). Mitglieder sprechen das Anfangs- und Schlussgebet. Wir nehmen vom Abendmahl (Kommunion), das aus Brot und Wasser besteht und von den Priestertumsträgern gesegnet und den Versammelten gereicht wird. Üblicherweise sprechen zwei oder mehr dazu beauftragte Mitglieder über Aspekte des Evangeliums. Vielleicht erstaunt es Sie, dass es bei uns nicht nur einen Pastor oder Priester gibt. Wir haben jedoch für jede Gemeinde einen Bischof, der ehrenamtlich über eine Gemeinde präsidiert. 

Wo finde ich Mitglieder in Deutschland?

Es gibt ca. 180 Gemeindehäuser der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Deutschland. 

 

Hier finden Sie den Link zum nächsten Gemeindehaus:  - weltweite Karte -

 


Gibt es weitere Versammlungen?


Am Sonntag finden weitere Versammlungen neben der Abendmahlsversammlung statt. Sie wird oft auch als Abendmahls-gottesdienst bezeichnet.

 

Wieviele Gemeinden und Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage gibt es in Deutschland?

 

 

Weitere Versammlungen am Sonntag: 

  • Primarvereinigung: Kindergottesdienst und Klassen für Kinder von 3 bis 11 Jahren. 
    Für Kinder zwischen 18 Monaten und 3 Jahren steht eine Kleinkindbetreuung zur Verfügung.
  • Sonntagsschulklassen für Jugendliche und Erwachsene.
  • Für 12- bis 17-jährige Mädchen gibt es den Unterricht der Jungen Damen.
  • Frauenhilfsvereinigung: Klassen für Frauen ab 18 Jahren.
  • Priestertumsversammlungen (gilt für männliche Mitglieder ab 12 Jahren).


Ein Apostel spricht über stetiges Wachstum in Europa


Missionare der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage entwickeln oft eine tiefe Zuneigung den Menschen gegenüber, denen sie dienen. Aposteln geht es genauso. Vor seiner Berufung als Generalautorität hatte Elder David A. Bednar vom Kollegium der Zwölf Apostel oft beruflich in Deutschland zu tun, wo er auch schon eine Vollzeitmission erfüllt hatte. Aber als Elder Bednar als Apostel nach Deutschland zurückkehrte, füllte sich sein Herz gegenüber den Heiligen mit Zuneigung.  Er begann seine Reise in England, besuchte dann Deutschland und Dänemark und abermals England.

„Vor 40 Jahren kam ich als Missionar in Süddeutschland an“, sagte er in einem Interview nach einer Versammlung am Abend. Eine Vollzeitmission zu erfüllen war eine „außergewöhnliche“ Erfahrung. Er sagte, er erinnere sich daran, wie er am Flughafen angekommen und von seinem Missionspräsidenten und dessen Frau begrüßt worden sei und dann „vollkommen verwirrt“ gewesen sei, als das Deutsch, das er in der Sprachmission gelernt habe, „überhaupt nichts mit dem bayrischen Dialekt zu tun haben schien“, den er hörte, als er mit Deutschen im Missionsgebiet sprach.


Die Kirche wächst in Deutschland



Heute vor hundertzweiundsiebzig Jahren trafen sich Joseph Smith und seine Weggefährten in dem unscheinbaren Blockhaus auf der Farm Peter Whitmers in dem stillen Dorf Fayette im US-Bundesstaat New York und gründeten die Kirche Jesu Christi.

Aus jenen bescheidenen Anfängen hat sich etwas wirklich Außergewöhnliches entwickelt. Die Geschichte dieses Werkes ist großartig. Unsere Mitglieder mussten viel leiden. Ihre Opfer sind unbeschreiblich. Ihre Mühen waren unermesslich. Doch aus dieser Feuerprobe heraus ist etwas Herrliches entstanden. Wir blicken heute auf all diese Jahre zurück und sehen, was wir erreicht haben.

Aus den ursprünglich sechs Mitgliedern ist eine riesige Familie von Gläubigen geworden, mehr als 16 Millionen Menschen. Die Kirche, die in jenem stillen Dorf gegründet wurde, ist heute in über 160 Ländern der Erde vertreten. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage - ist zur viert größten Kirche in den Vereinigten Staaten geworden. Das ist eine bemerkenswerte Entwicklung. Heute leben mehr Mitglieder außerhalb der USA als hier. Auch das ist bemerkenswert. Keine andere Kirche, die auf amerikanischem Boden entstanden ist, ist so schnell gewachsen und hat sich so weit verbreitet. Zu dieser Kirche gehören Mitglieder aus vielen Ländern, die viele Sprachen sprechen. Es ist ein noch nie da gewesenes Phänomen. Wenn wir das Bild betrachten, das mit ihrer Geschichte entstanden ist, sehen wir ein wunderschönes Muster. Es spiegelt sich im Leben glücklicher, wundervoller Menschen wider und es kündigt wunderbare, zukünftige Ereignisse an.

Als unsere Mitglieder vor 155 Jahren in diesem Tal ankamen, sahen sie mit prophetischer Vision eine großartige Zukunft. Aber ich frage mich manchmal, ob sie wirklich ahnten, in welchem Ausmaß ihr Traum Wirklichkeit werden sollte.

Wie sieht es mit dem Wachstum der Kirche in Deutschland aus und seit wann gibt es Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Deutschland?

 


Jeder kann eigenverantwortlich seinen Glauben stärken


Bei all den Versammlungen in Deutschland, Dänemark und England, bekräftigte Elder Bednar ein Apostel des Herrn Jesus Christus, seien die Fragen nie dieselben gewesen, aber sie haben sich alle mit denselben grundlegenden Themen beschäftigt: „Wie stärke ich meine Glauben an den Erlöser? Wie strebe ich vorwärts, wenn so Vieles in der Welt um uns unsicher und verwirrt erscheint?“

Er bemerkte, dass es seinen Glauben stärke, „die Heiligen zu sehen, wie sie mit standhaftem Glauben vorwärtsstreben.“ Er sagte, die Grundlagen des Evangeliums geben „in all den Ländern, die wir besucht haben“ Licht, Hoffnung und Antworten. Das ist die hier und überall sonst auf der Welt so dringend benötigte Antwort.“

 

Das Licht des Evangeliums erkennen

„Es ist mir eine Freude, das Licht des Evangeliums im Antlitz dieser guten Menschen zu sehen“, so Elder Bednar. Er erklärte, die Kirche in Deutschland, Dänemark und England habe eine „starke, reichhaltige Geschichte über viele Generationen hinweg“, die sich mit der jungen Geschichte vieler Neubekehrter vermischt habe. „Das Licht des Evangeliums in den Augen der Neubekehrten und Mitglieder der Kirche der dritten, vierten und fünften Generation beweist die Wahrheit der Kirche.“