Die Bibel und das Buch Mormon



weiteres Zeugnis für Jesus Christus


Das Buch Mormon ist neben der Bibel ein Zeuge für die Göttlichkeit Jesu Christi und für seine Rolle als Erretter der Welt. Das Buch Mormon stellt klare und kostbare Wahrheiten wieder her, die in der Bibel nicht mehr enthalten sind. Studieren wir das Buch Mormon, können wir auch die in der Bibel enthaltenen Lehren besser verstehen.


Das Holz Judas und das Holz Josefs werden zusammengefügt


Der Prophet Ezechiel hat im Alten Testament prophezeit hat, das Holz Judas und das Holz Josefs werden zusammengefügt. Das „Holz“ bezieht sich entweder auf eine Holztafel oder eine Pergamentrolle, die um einen Holzstab aufgerollt wurden.

- Siehe Ezechiel 37:15-19 -


Das Holz – oder der Bericht – Judas … und das Holz – oder der Bericht – Efraims … sind jetzt auf eine Weise miteinander verwoben, dass jemand, der sich gründlich mit dem einen befasst, auch zum anderen hingezogen wird; wenn man von dem einen lernt, wird man vom anderen erleuchtet. Beide sind jetzt fürwahr eins in unserer Hand. Ezechiels Prophezeiung hat sich erfüllt.

Im Laufe der Jahre werden diese heiligen Schriften die Bibel und das  Buch Mormon Generationen von treuen Christen hervorbringen, die den Herrn Jesus Christus kennen und bereit sind, seinem Willen zu gehorchen. …

[Diesen neuen Generationen] werden die Offenbarungen zugänglich und verständlich sein wie keiner anderen zuvor. Ihr sind nun die Hölzer Josefs und Judas in die Hand gegeben. Sie werden sich eine Evangeliumskenntnis aneignen, die weit über das hinausgeht, was ihren Vorfahren möglich war. Sie werden das Zeugnis haben, dass Jesus der Messias ist, und daher imstande sein, ihn zu verkündigen und für ihn einzutreten.

Bibel und Buch Mormon gehen als Zeugen für Jesus Christus Hand in Hand


Die Zeugnisse aus den heiligen Schriften bestätigen einander. Dieses Konzept erläuterte ein Prophet bereits vor langer Zeit. Er sagte, dass das Buch Mormon geschrieben wird, ‚damit ihr [der Bibel] glaubt; und wenn ihr [der Bibel] glaubt, so werdet ihr auch [dem Buch Mormon] glauben‘ [Mormon 7:9]. Ein jedes dieser Bücher verweist auf das andere. Ein jedes dieser Bücher ist ein Beweis, dass Gott lebt und zu seinen Kindern spricht, indem er sich seinen Propheten offenbart.

Die Liebe zum Buch Mormon vermehrt die Liebe zur Bibel und umgekehrt. Die Schriften der Wiederherstellung konkurrieren nicht mit der Bibel, sie ergänzen die Bibel.


Die Bibel ist ein Zeuge für Jesus Christus, das Buch Mormon ist ein weiterer Zeuge. Warum ist dieser zweite Zeuge so entscheidend? Folgendes Beispiel kann hilfreich sein: Wie viele gerade Linien kann man auf einem Blatt Papier von einem Punkt aus zeichnen? Unendlich viele. Nehmen wir einmal an, dieser eine Punkt stellt die Bibel dar, die hunderte geraden Linien, die von dem Punkt ausgehen, stellen die verschiedenen Auslegungen der Bibel dar und diese wiederum stellen die verschiedenen Kirchen dar.

Was geschieht jedoch, wenn es auf diesem Blatt Papier einen weiteren Punkt gibt, der das Buch Mormon darstellt? Wie viele gerade Linien könnte man zwischen den beiden Punkten – der Bibel und dem Buch Mormon – zeichnen? Nur eine. Nur eine Auslegung der Lehren Christi hält dem Zeugnis dieser beiden Zeugen stand.

Immer wieder erweist sich das Buch Mormon als Zeuge, der die Lehren der Bibel bestätigt, verdeutlicht und vereint.




Auch in den Familien wird das lesen der Heiligen Schrift in der Bibel und im Buch Mormon gelebt.